image

Eisenbahnmuseum in Zubrnice

Im Jahre 1996 wurde ein „Kleines Eisenbahnmuseum“ in den Räumlichkeiten des Bahnhofes in Zubrnice (Saubernitz) eröffnet. Der Schwerpunkt der Exposition konzentriert sich heute im Raum des ehemaligen Holzlagers und in der Replik der Holzgarage für Draisinen neben dem Bahnhofgebäude. Das Museum entstand als gewisser Ersatz für einen regelmäßigen Betrieb von historischen Saisonzügen. Die Saubernitzer Musealeisenbahn befindet sich auf dem typischen dörflichen Bahnhof aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Sie besteht aus mehreren thematischen Expositionen – Geschichte der örtlichen Bahn Velké Březno – Verneřice – Úštěk (Großpriesen – Auscha), gegenwärtige Bahnerneuerung, Sammlung von historischen Draisinen, Exposition der Bahnstation-, Beleuchtung- und Sicherungstechnik, verschiedene Gleisfahrzeuge. Es ist möglich eine Fahrt auf der Bahn mit der Motordraisine zu bestellen. Eine Probefahrt mit einer Fahrrad- oder Handhebeldraisine ist im Preis des Eintrittsgeldes einbezogen. Nach vorangehender Absprache ist es möglich den Depositar zu zeigen oder die reparierten Stellen auf der Bahnstrecke zu besuchen. Man kann sich alte Fotografien, Dokumente, verschiedene „Eisenbahnkleinigkeiten“, ein Eisenbahnmodell anschauen – das Modell der Bahnstation Levín (Lewin) im Maßstab 1:45. Weiterhin ist es möglich auch ein Verkehrsbüro mit der zeitgemäßen Ausstattung zu sehen, welche sich in dem Bahnhofsgebäude befindet. Eine große Merkwürdigkeit stellt die Replik der Glockensignaleinrichtung dar, genannt „Chinese“.

Mehr unter www.zmz.cz