image

Burg Střekov

Diese adaptierte Burgruine auf einem 100 m hohen Klangsteinfelsen über dem linken Elbufer bildet eine markante Dominante südlich von der Stadt. Burg Střekov (Schreckenstein) wurde zum Schutz des Handelsweges im Jahr 1318 gegründet. Das romantische Aussehen der Burgruine zog schon immer bedeutende Persönlichkeiten an (z. B. den Maler Adrian Ludwig Richter, Ernst Gustav Doerel, den Komponisten Richard Wagner und den Dichter Karel Hynek Mácha).  In den Jahren 1923-1936 wurde auf der Elbe unterhalb der Burg eine Stauanlage mit einem Schiffshebewerk und einem Kraftwerk gebaut.
Der Burgpalast beherbergt eine Ausstellung zur Geschichte der Burg und der nahen Region. Von der Terrasse der Gaststätte aus hat man eine herrliche Aussicht auf die Stadt und das Elbtal. Nach 1989 kam die Burg wieder in den Besitz der Familie Lobkowicz.

Mehr unter www.hradstrekov.cz